Jächts Kölsch-Lexikon

Begriff suchen:

dä ärme Deuvel
der arme Teufel
Dä bewääsch
(D)er bewegt
Dä Boge övverspannt
den Bogen überspannt
dä Doll do
der Verrückte da
dä Heimwääch treck sich
der Heimweg zieht sich
Dä Hillije Jeis
der Heilige Geist
dä Jenscher
damaliger Aussenminister
dä Möpp vun dä Jaby
der Ex-Hund meiner Cousine
dä nächste Eezte
der nächste erste (des Monats)
Dä Nevvel klääf om Land
Der Nebel klebt auf dem Land
dä Nubbel am flambiere
den Nubbel am verbrennen (symbolische Handlung zum Karnevalsausklang)
dä singe
(den) seinen
Dä Zoch
der Zug
Daach
tag
Däächer
Dächer
Daachsövver
tagsüber
däät
tat
Däät ihn och keiner jet frore
hat ihn auch niemand etwas gefragt
dääte mer`t selver
täten wir es selver
dääten ihn warne
warnten ihn
däm Ein
dem Einen
Däm Elli singe Neue
Elisabeths jüngster Lebensabschnittsgefährte
däm Tim sieh Kätt
Tims Lebensabschnittsgefährtin Katherina
danz ich om Seil
tanze ich auf dem Seil
dat deit
das tut
dat ha`sch jetz einfach jereimp
das hat sich jetzt reimlich so ergeben
Dat hat hä nit jekannt
Das hatte er (so) noch nicht erlebt
dat Klein
die Kleine
Dat kütt su joot
das kommt so gut
Dat saatste jo
Das sagtest du bereits
dat se offe blieht
dass sie offen bleibt
dat Sönnche schingk
das Sönnchen scheint
dat wat du ens jään jehatt
die, die du mal gerne gehabt (hast)
de Bläff opjerisse
das (Gross-) Maul aufgerissen
de Hoor färve
die Harre färben
De Lück
die Leute
De Mamm
gnädige griechische Frittenbuden-Matriarchin
de Muul zerrisse
herablassend geredet
de Solle affjerannt
die Sohlen abgerannt, -gelaufen
de Strooss erop
die Strasse hinauf
de Wäng erop
die Wände rauf
Deckel
Kreditpappe
deef
tief
deef jeschlofe
tief geschlafen
deefblaue
tiefblauen
deit
tut
Dell
Vertiefung, Einbeulung...in wassersüchtigen Körperteilen (Prof Dr Adam Wrede)
Denkblos
Denkblase
Deuvels Zupp
Teufels Suppe (Variation von Teufels Küche)
die Ääd die ahl Möhn
die Erde, die alte Frau
die Ärm
die Arme
die Breuers
Frau oder Familie Breuer
die Brunge
die Braunen, Nazis
Die Hillije Jeiss
Die Heilige Geiss
Die Naach es affjedrevve
Die Nacht ist abgetrieben
Die so dunn
die so tun
Die Sonn die määt sich stekum usem Stroossestöbb
Die Sonne macht sich klammheimlich aus dem (Strassen) Staub
dieh
dein
Dieh Leevje
Dein(e) Liebchen, Liebste
Dinah Moe Humm
Song von Frank Zappa, siehe auch: "Weihnachtskaat vun nem Flittche vum Eijelstein"
Ding Ääz die hätt wohl jekeimp
deine Erbse hat wohlgekeimt
Ding Kaat
Deine (Post) karte
ding Plute
deine Kleider
ding Zäng
deine Zähne
Dinge letzte Sching jing
dein letzter (Geld)schein ging
dir fählt em Ääpel jet Speck
dir fehlt im Kopf etwas Speck
dis Naach
heute Nacht
do
da
Do jiddet
da gibt es
Do jiddet kein Ping
da gibt es keine Schmerzen
Do jov et op de Jlock
Da gab es auf die Glocke
do künnder all
da könnt ihr alle
do litt`e
da liegt er
do säät dat
da sagte sie
Do stommer
da stehen wir
doheim
zu Hause
dollwödije
tollwütige(n)
Dööchter
Töchter
Doosch
Durst
Döppe
Töpfchen
douch
taugt
dovür
davor
dräät
trägt
drahndunn
in etwa: zwangsverpflichten
Dräum
Träume
dreckelisch
dreckig, schmutzig, heruntergekommen
dressich Prozent
30 Prozent (kriegsversehrt)
driehe
drehen
drieht
dreht
driehten sich
drehte sich
Driess em op d`r Hoot
Scheiss ihm auf den Hut
drievs
treibst
Driss
Scheiße, Mist
Driss am Schoh
Unannehmlichkeiten aller Art
Droht
Draht
drop
drauf
Dröppche
Tröpfchen
dropsetz
draufsetze
Droum
Traum
drövver
dadrüber
drüsch
trocken
Drusse
draussen
drusse
draussen
du häs och schon ens jelääv
du hast auch schon mal gelebt
Du küss
du kommst
Du liss vür mir
du liegst vor mir
Du määs et all
sinngemäß: Du bist jeder Situation gewachsen
Du sääs ich stünd em Lääve
du sagst ich stände im Leben
Du sööks
du suchst
Dude
Tote(r)
Duff
Duft
dummer
gib mir
Dummer die Tüt`
Reich mir doch mal diese seltsam geformte Haschisch-Zigarette
Dunn dat
Tu das
Düschadäng
Dujardin
Duudesonndaach
Totensonntag
Düür
Tür
düürste
teuerste(n)
duurt
dauert
Duut
Tod
duut
tot
Duuve
Tauben
Duuveei
Taubenei
Düvel
Teufel