Jächts Kölsch-Lexikon

Ääd
Erde
Aanlaach
HiFi Anlage
Äänz
Ernst
Aap
Affe
Aape
Affen
Ääpelamputation
Gewaltsames Entfernen des Kopfes
Aapeland
Affenland
Ääpelsbuur
Kartoffelbauer
Ääze
Erbsen
Acapulco
damaliger Saunaclub
affholt
abholt
Affjebrööt
abgebrüht, -gezockt
affjecash
(bar) bezahlt
affjehaue
abgehauen
affjelaich
(zum Zwecke der Fortpflanzung) abgelaicht
affjemaat
abgemacht
affjeschnidde
abgeschnitten
Affstand
Abstand
affzojonn
abzugehen, -schreiten
ahle Schruuve
verbiesterte, alte Frauen
ahle Strooss
alte Strasse
ahnjedonn
angezogen
ahnjeflore
angeflogen
ahnschaffe
anschaffen, arbeiten
ald
schon
ald jesinn
schon (mal) gesehen
ald widder jewäse sinn
schon wieder gewesen sein
Alle Nas lang
ständig, oft
als eezte
als erste
Alt Habbelrath
moderne Plattenbausiedlung bei Frechen
am Dropp
am Tropf
am Eng
am Ende, letztlich, in Wirklichkeit
am leevste
am liebsten
am rääne
am regnen
am zo am hüre
damit beschäftigt zuzuhören
Ämmer
Eimer
an d`r Ling
an der Leine
ärje Eijeheit
schlimmer Wesenszug
Ärm
Arm
ärm
arm
ärme Diere
Blues, Depression
Ävver
aber
ävver
aber
ävver et kohm wie et kohm
es kam wie es kam
Ävver jlich
aber gleich
Ävver leever
aber lieber
Ävver selvs he
aber selbst hier
baal
bald
Bään
Bernd
Banane-Ies-Dröum
Bananen-Eis-Träume
bedressene
verfluchte
bedriesse
bescheissen
bei minge Eldere
bei meinen Eltern
beim Häute beluusch
beim Häuten belauscht
bejrööss
begrüsst
belore
belogen
Beluur
Sieh dir an
berchop
bergauf
bes
sei
bes und blievs
bist und bleibst
bestuss
verrückt
betupp
beschummelt
bevür e Woot verhallt
bevor ein Wort v erhallt
bewaach
bewacht
bewääch
bewegt
Bichbap
Beichtvater
biess
beiss
biess dir de Zäng an mir us
beiss dir die Zähne an mir aus
biesse / kratze / späue
beissen, kratzen, spucken
Biesterei
Sauerei
Bilderstöckche
Kölner Stadtteil
Bingk dä Schäng ahn
Binde den Johannes an
Bio Ääpelsbuur
ökologisch korrekter Ackersmann
Blaach
Kind, Blag
Blädder
Blätter
Blaue
Hundert Mark Schein
blieht
bleibt
bliev
bleibt
bliev(e)
bleibe(n)
blieve
bleiben
blievs
bleibst
Blöh
Polizei
bloode
bluten
bloodich
blutig
Bloomepött
Blumentöpfe (bezieht sich auf die Elsaßstraße, in der die Nazis in der ersten Hälfte beklatscht und in der zweiten mit Blumentöpfen u. ä. beworfen wurden)
Bloot
Blut
Blos
Blase
blös
bläst
Blos an`t Ohr
Blase ans Ohr
blötschverdötscht
in etwa: bildungsfern
Bommelzoch
Bummelzug (gemeint: Trend)
Booch
Buch
Botterstölp
Butterdose
Botz
Hose
Botz Botz Widderbotz
lästerlicher kölscher Kinderreim
Botz eraff
Hose runter
Botzebändche
oberer Hosensaum
bovve
oben
Brass
Stress
Brechiese
Brecheisen
Britz
Lattenverschlag (übertrieben)
broch
braucht
broch e Rüsje
braucht ein Röschen
bröhwärm
unmittelbar
brooch
brach
brööt
bräuchte
Brootwooschfinger
Bratwurstfinger
bruch
braucht
bruche
brauche
brung
braun
brungjebrannt
braungebrannt
Bruut
Brot
Brüütche holle
Brötchen (Schrippen, Semmel) holen
Bud
Zimmer, kleine Wohnung
Büdche
Kiosk(e)
bühlt
beult
bütz
küsst
Buur
Bauer
Buure Säu
(abfällig für:) Landbewohner
dä ärme Deuvel
der arme Teufel
Dä bewääsch
(D)er bewegt
Dä Boge övverspannt
den Bogen überspannt
dä Doll do
der Verrückte da
dä Heimwääch treck sich
der Heimweg zieht sich
Dä Hillije Jeis
der Heilige Geist
dä Jenscher
damaliger Aussenminister
dä Möpp vun dä Jaby
der Ex-Hund meiner Cousine
dä nächste Eezte
der nächste erste (des Monats)
Dä Nevvel klääf om Land
Der Nebel klebt auf dem Land
dä Nubbel am flambiere
den Nubbel am verbrennen (symbolische Handlung zum Karnevalsausklang)
dä singe
(den) seinen
Dä Zoch
der Zug
Daach
tag
Däächer
Dächer
Daachsövver
tagsüber
däät
tat
Däät ihn och keiner jet frore
hat ihn auch niemand etwas gefragt
dääte mer`t selver
täten wir es selver
dääten ihn warne
warnten ihn
däm Ein
dem Einen
Däm Elli singe Neue
Elisabeths jüngster Lebensabschnittsgefährte
däm Tim sieh Kätt
Tims Lebensabschnittsgefährtin Katherina
danz ich om Seil
tanze ich auf dem Seil
dat deit
das tut
dat ha`sch jetz einfach jereimp
das hat sich jetzt reimlich so ergeben
Dat hat hä nit jekannt
Das hatte er (so) noch nicht erlebt
dat Klein
die Kleine
Dat kütt su joot
das kommt so gut
Dat saatste jo
Das sagtest du bereits
dat se offe blieht
dass sie offen bleibt
dat Sönnche schingk
das Sönnchen scheint
dat wat du ens jään jehatt
die, die du mal gerne gehabt (hast)
de Bläff opjerisse
das (Gross-) Maul aufgerissen
de Hoor färve
die Harre färben
De Lück
die Leute
De Mamm
gnädige griechische Frittenbuden-Matriarchin
de Muul zerrisse
herablassend geredet
de Solle affjerannt
die Sohlen abgerannt, -gelaufen
de Strooss erop
die Strasse hinauf
de Wäng erop
die Wände rauf
Deckel
Kreditpappe
deef
tief
deef jeschlofe
tief geschlafen
deefblaue
tiefblauen
deit
tut
Dell
Vertiefung, Einbeulung...in wassersüchtigen Körperteilen (Prof Dr Adam Wrede)
Denkblos
Denkblase
Deuvels Zupp
Teufels Suppe (Variation von Teufels Küche)
die Ääd die ahl Möhn
die Erde, die alte Frau
die Ärm
die Arme
die Breuers
Frau oder Familie Breuer
die Brunge
die Braunen, Nazis
Die Hillije Jeiss
Die Heilige Geiss
Die Naach es affjedrevve
Die Nacht ist abgetrieben
Die so dunn
die so tun
Die Sonn die määt sich stekum usem Stroossestöbb
Die Sonne macht sich klammheimlich aus dem (Strassen) Staub
dieh
dein
Dieh Leevje
Dein(e) Liebchen, Liebste
Dinah Moe Humm
Song von Frank Zappa, siehe auch: "Weihnachtskaat vun nem Flittche vum Eijelstein"
Ding Ääz die hätt wohl jekeimp
deine Erbse hat wohlgekeimt
Ding Kaat
Deine (Post) karte
ding Plute
deine Kleider
ding Zäng
deine Zähne
Dinge letzte Sching jing
dein letzter (Geld)schein ging
dir fählt em Ääpel jet Speck
dir fehlt im Kopf etwas Speck
dis Naach
heute Nacht
do
da
Do jiddet
da gibt es
Do jiddet kein Ping
da gibt es keine Schmerzen
Do jov et op de Jlock
Da gab es auf die Glocke
do künnder all
da könnt ihr alle
do litt`e
da liegt er
do säät dat
da sagte sie
Do stommer
da stehen wir
doheim
zu Hause
dollwödije
tollwütige(n)
Dööchter
Töchter
Doosch
Durst
Döppe
Töpfchen
douch
taugt
dovür
davor
dräät
trägt
drahndunn
in etwa: zwangsverpflichten
Dräum
Träume
dreckelisch
dreckig, schmutzig, heruntergekommen
dressich Prozent
30 Prozent (kriegsversehrt)
driehe
drehen
drieht
dreht
driehten sich
drehte sich
Driess em op d`r Hoot
Scheiss ihm auf den Hut
drievs
treibst
Driss
Scheiße, Mist
Driss am Schoh
Unannehmlichkeiten aller Art
Droht
Draht
drop
drauf
Dröppche
Tröpfchen
dropsetz
draufsetze
Droum
Traum
drövver
dadrüber
drüsch
trocken
Drusse
draussen
drusse
draussen
du häs och schon ens jelääv
du hast auch schon mal gelebt
Du küss
du kommst
Du liss vür mir
du liegst vor mir
Du määs et all
sinngemäß: Du bist jeder Situation gewachsen
Du sääs ich stünd em Lääve
du sagst ich stände im Leben
Du sööks
du suchst
Dude
Tote(r)
Duff
Duft
dummer
gib mir
Dummer die Tüt`
Reich mir doch mal diese seltsam geformte Haschisch-Zigarette
Dunn dat
Tu das
Düschadäng
Dujardin
Duudesonndaach
Totensonntag
Düür
Tür
düürste
teuerste(n)
duurt
dauert
Duut
Tod
duut
tot
Duuve
Tauben
Duuveei
Taubenei
Düvel
Teufel
E Fündche dojäje
(Ich wette) ein Pfündchen (20 Mark) dagegen
E Huus wigger
ein Haus weiter
e jebroche Hätz
ein gebrochenes Herz
Eefler Jung
Junge aus der Eifel
eez ens
erst mal
eezte
erste(n)
Eijelstein
Kölner Stadtviertel in Domnähe
ein Saach
eine Sache
eine kennt
jemand kennt
ejal
gleich
em Bau
im Gefängnis
em Brand
verschuldet
em Buch
im Bauch
em Düstere
im Dunkeln
em rubbedidupp
im Nu
em Rubbedidupp
im Nullkommanichts
em Stonn
im Stehen
em Stonn övverdrevve eine nevve sich jonn
im Stehen übertrieben einen neben sich gehen
em Wääsch
im Weg
Emmerwies
eimerweise
en d`r Naach
in der Nacht
en d`r Soot
in der Gosse
en de Jäng
in die Gänge
en de Soot
Gosse, Rinne
en Hääd
eine Herde, Menge
en jedem Hoofe en Mööv
in jedem Hafen eine Möwe
en jriese Katz
eine graue Katze
en wärme Fott
einen warmen Hintern
endrieve
eintreiben
enjebleut
eingebleut, scherzhaft für: gierig getrunken
enjefrore
eingefroren
enlöödt
einläd
ens
mal
Ent
Ente
eraff
hinunter, runter
erav
runter, herab
es dä Sching jedämpf
ist der Schein (Glanz, Anschein) gedämpft
es vill winnijer verbodde
ist viel weniger verboten
et / dä eezte
der, die, das erste
et janze Lääve es ahnjebore
das ganze Leben ist angeboren
et jitt
es gibt
et jitt Daach
es gibt Tage
et kütt wie et kütt
es kommt wie es kommt
Et Obs
das Obst
et räänt doch janit
es regnet doch gar nicht
Et räänt em Aujus
es regnet im August
et rüch wie doheim
es riecht wie zu Hause
et rüsch wie doheim
es riecht wie zu Hause
Et stonn
es stehen
Ewije Held für eine Daach
Ewiger Held für einen Tag (Bezieht sich auf "Heroes" von David Bowie, dem Lieblingssong des Besungenen)
Expliziererei
Auseinandersetzung, Wortstreit
Extrawööschje met Sempf
Extrawürstchen mit Senf
Fään
fern
fädich
fertig
fädich em Ääpel
mit den Nerven am Ende
fädichmäät
fertigmacht
fädije Möpp
verhaltensgestörter Hund
Fand
Pfand
Fänte
junge Burschen
Färve
Farben
fas
fest
Fätze
Burschen
feddere
federn
Femejereech
Femegericht, Tribunal
fessele däät
fesselte
fessjewaasse
festgewachsen
fiere
feiern
fiese Traatsch
üble Nachrede
fing/e
finde(n)
Finster
Fenster
Finsterpützer
Fensterputzer
Finsterschieve
Fensterscheiben
Fischfunz
Meeresbewohnervagina
Fisterlom
Verhältnis
Fleech ungerm Jeseech
Fliege unterm Gesicht
Fleeje
Fliegen
fleje
fliegen
Flejer
Pfleger
flöck
schnell
flöck vun der Schöpp jehöpp
schnell von der Schippe gesprungen
Flönz
Blutwurst
Fludderije
flatterhaft, oberflächlich, zerfetzt
Flüjele
Flügel
flupp
gelingt
fluppe
rauchen
födert
füttert
föhlt
fühl(t)e
Fööss
Füsse
fott
weg, fort
Fott
Popo
fott he
weg, fort von hier
Föttche
Hinterm
fottjerollt
weggerollt
Fottloch
Rosette
Freio
straf- und gesetzfreie Zone
frisch
gut situiert
fröh durch de Düür
früh weg
frööt
fragt
frööt it
fragt sie
frööte
fragt er
frore
fragen
froren
fragen
fuffzehn
fünfzehn
Funkemarieche
Uniformiertes, miniberocktes Tanzmädchen der Roten oder Blauen Funken (Kölner Karnevalsgesellschaften)
für kleine Maus
extrem preisgünstig
für wä och immer
für wen auch immer
Fuss
rothaariges Wesen
Fussisch Roulett
Rothaariges Roulette (Wortspiel, bezieht sich auf Prostituierten- Schwemme aus Ost-Europa)
fuul
faul
Füür
Feuer
Füüss
Fauste
Fuuss op et Ouch
Faust aufs Auge
fuussdick
faustdick
Fuzzy
Fuzzy Jones, obdachloses Original der Kölner Südstadt in den 80ern
er
hä frööt wohin
er fragt: wohin
hä hätt`
er hätte
Hä kräät e janz klei besje et ärme Dier
Er bekam ein wenig den Blues
Hä lööt
er lässt
hä saat
er sagte
hä stünd em Wääch
er stände im Weg
hädden amleevste jet vür
hätte am liebsten etwas (anderes) vor
Hadderer
Hatte
häddet
hat es
hält
halten, setzen (im Sinne einer Wette)
halv
halb
halv schääl
hier: halb betrunken
Halve Hahn
Roggenbrötchen mit mittelaltem Holländer (Käse)
Halver sibbe
halb sieben
Halvvolle
Halb Betrunkene
Hämche
Schweinshaxe
Hämchepension
Wampe
Hämchesarg
Bauch
han se mich kumme sinn
haben sie mich kommen sehen
Hann Cash jelaat
Habe bar bezahlt
hann ich mieh als e Lääve
habe ich mehr als ein Leben
hann se nimmieh all op d`r Pann
hab sie nicht mehr alle (auf der Dachpfanne)
Häs dich belore
hast dich belogen
Häsde
hast du
hät et Schoss erus
hat nicht alle Tassen im Schrank
hät jetz ald et Flutleech ahn
ist jetzt schon betrunken
hät keinem jet jewollt
konnte keiner Fliege was zu leide tun
Hät met d`r Strooss nix am Hoot
ist kein Kind der Strasse
hät op bes vier
hat bis 4 Uhr geöffnet
hatt
hart
hatt sinn
hart sein
hätte
hat er
Hätz
Herz
hätzensjoot
herzensgut
häut
haut, schlägt
he
hier
He
hier
He am Rhing
hier am Rhein
He drusse
hier draussen
He en däm
hier in dem
He jiddet
hier gibt es
he per se
hier sowieso
He weed keiner jet jewahr
Hier erfährt niemand etwas
Heck
Hecke
Heelt
hielt
heelt et Hängche sperrangelwick op
hielt das Händchen sperrangelweit auf
Heen
Gehirn
Heinzelmann
hilfreicher Haus- und Zwerggeist
Hemb
Hemd
Hembche
Hemdchen
Henna Fuss
henna-rot gefärbt
hillich
heilig
Him
ihm
hinge
hinten
Hinger
hinter
Hingerdüür
Hintertür
Hingerhoffrään
Hinterhofregen
hingerm
hinter dem
Hipp
Geiss
hofiert
gehuldigt, bildlich: auf Händen getragen
Hoor
Haare
Hoor op dinge Zäng
Haare auf deinen Zähnen
Hoorböösch
Haarbürste
Hoorfärv
Haarfarbe
höösch
dezent
höösch un klor
leise und klar
hooss
hustet
Hoostesaff
Hustensaft
Hoot
Hut
hoot
hörte; als Substantiv: Hut
höppe
hüpfen
Hotelpootz
Hoteleingangstür
Houpsaach
Hauptsache
hück
heute
Hück
heute
huh
hoch
huh Dier
hohes Tier, reiche und/oder einflussreiche Person
huhtreck
hochzieht
Huhzick
Hochzeit
hüle
heulen, auch: weinen
hundert pro
hundertprozentig
Hüng
Hunde
Hungk
Hund
Hungksblick
Hundeblick
Hure Bään
bürgerl. Name: Bernd Hur
hürt
hört
hürt ehr he
hört (hören) ihr (sie) hier
Huus
Haus
Hüüsje om Land
Häuschen auf dem Land
Ich däät dich jään
ich würde (täte) dich gerne
Ich däät die Muur vun Pankow tille
Ich tilte die Mauer von Pankow
Ich nemme keine Schoss für voll
ich nehme keine Frau ernst
Ich sinn joot us
Ich sehe gut aus
ielich
eilig
Ies
Eis
Ihr sidd jo klätschnaass
Ihr (sie) seid (sind) ja klatschnass
it
sie
it süht mer koum noch he
sie sieht man kaum noch hier
Jaade
Garten
jääl Kaat
gelbe Karte
jäälem Knies
wörtl.: gelber, klebriger Schmutz; Eiter
jään
gern
Jääsch
Gärtner
jäje
gegen
jäjenövver
gegenüber
jäjeövverläje
gegenüberlegen, eine Antithese ersinnen
Jäjerlating
Jägerlatein
jäjesiggich
gegenseitig
jangk
geh
janimieh
gar nicht mehr
janimmieh
gar nicht mehr
janit ligge
garnicht leiden
janit mieh
gar nicht mehr
Jaraasch
Garage
Jässje
Gässchen, Seitenstrasse
Jbootsdaachsfess
Geburtstagsfest
je mieh
je mehr
Jeblend
geblendetj
jeblevve
geblieben
Jebösch
Gebüsch
jebrode Ies
gebratenes Eis
jebruche
gebrauchen
jebütz
geküsst, geherzt
jedaach
gedacht
jede joode Stään
jeder gute Stern
jedrieht
gedreht
jeduurt
gedauert
jefisch
geschnappt, geklaut
jeflore
geflogen
jefrooch
gefragt
jefunge
gefunden
jehierot
geheiratet
jehoot
gehört
jehööt
gehört
jehööts
gehörtest
jehöpp
gehüpft, gesprungen
jeht op
geht auf
jeht uns op dä Jeis
geht uns auf den Geist
jejelte Zäng
gegelte Zähne
jeklääv
geklebt
jekoss
gekostet
jekött
geschnorrt, gebettelt
jelaach
gelacht
jeliert
gelernt
jelore
gelogen
jeluurt
geschaut
jemaat
gemacht
Jemööt
Gemüt, seelische Befindlichkeit
Jemös
Gemüse
Jemüür
Gemäuer
jeneesse
geniessen
jeputz
pleite
jeraaf
gerafft, begriffen
jesaat
gesagt
jeschannt
geschimpft
jeschrivve
geschrieben
jeschwaad
geredet, kommentiert
Jeseech
Gesicht
Jeseechter
Gesichter
jesinn
gesehen
jesöök
gesucht
jestorve
gestorben
jet
etwas
jet an de Fööss hann
finanziell etwas gesicherter dastehen
jet Läppsches
etwas Unbedeutendes
jet säät
etwas sagt
jet vür
etwas vor
jet weede
etwas werden
jet ze Laache
etwas zu lachen
jetuusch
getauscht
jevv dir ne Däu
gib dir einen Ruck
jevven aff
gib ihn ab
jewäs
gewesen
Jewesse
Gewissen
jiddet
gibt es
jissde
gibst du
jitsche
Groschen son nah wie möglich an die Hauswand werfen; geht auch mit Heiermännern, glaubense`s mir
jitt
gibt
Jittar
Guitarre
Jläuv
glaubt
Jläuvs du
Glaubst du
jlich
gleich
jlutäugich
glutäugig
jöcke
jucken
Jödel
Gürtel
Jöhrche
Jährchen
Joldwooch
Goldwage
jonn
gehen
Jonn öm de Hüüser
gehe um die Häuser
jönne künne
gönnen können
joode ahle
gute alte
joode Mien`
gute Miene
joot
gut
joot drop
gut drauf
jootjonn
gutgehen
joov
gab
jööv
gäbe
Jösses
Jesus
Jössesmarianänä
Jesus ! Maria ! Nein Nein !
Jraavkääze
Grabkerzen
Jras
Gras
Jrav
Grab
jriene / auch jrielaache
verschmitzt, schmunzelnd lächeln
jrienend
hämisch grinsend
jrienlaach
lächelt verstohlen
jrön
grün
jroove
graben
jruve
grooven
Kääl
Kerl
Kääls
Kerle
Kaat für dat Schiff
Karte, Ticket für das Schiff
Kaate
Karten
kaate
kartenspielen
Käätze
Kerzen
Kabänes
Kräuterschnaps, auch "Komodelack" genannt
Käjel
Kegel
Kalv
Kalb
Kälvje
Kälbchen
Kamell
Bonbon, Wurfware in Karnevalszügen
Kamin-Trien
Unglaubwürdige, schwatzhafte Triene
Kamine
Geschichte mit geringem Wahrheitsgehalt
Kaminefüür
Kaminfeuer
Kaminemann
Unglaubwürdiger Kerl
kammer
kann man
kann nit sin
kann nicht sein
Katheterbüggel
Katheterbeutel
käu
kaue
Käu
dummes Geschwätz
käut
kaut
Keeschejelee
Kirschgelee
Kei Hemb am Hingersch
Kein Hemd am Hintern, nahezu mittellos
Kei Minsch
Niemand
Kein Sou
Keine Sau
keine Schläächte
keine Schlechter (schlechter Kerl)
keiner säät jet
keiner sagt etwas
Kies
Käse
Kiesbrütche
Käsebrötchen
Kipp
Kippe, Zigarette
Klaafmüül
Schwätzer, Laberköppe
klääv
klebt
Kläävbotze
übermässig ausdauernder Gäste (im Wirtshaus)
klääve
kleben
klamm
finanziell engpässig
KLammeraap
Klette
Klammerääpche
Einnehmende Person
Klammerjass
Kartenspiel unbekannter Herkunft
Klammerjässje
Kartenspiel unbekannter Herkunft
klävs
klebst
kleine Brüütche
kleine Brötchen
klimm
klettere
klingele Müsje
klingeln Mäuschen
Klodüür
Toilettentür
klor
klar
Knaatsch
Ärger
Knallääze
Knallerbsen
kniep
zwinkert
kniep ding Siel
zwinkert deine Seele
Kniesbüggel
Geizkragen
Kningsjewand
Kaninchengewand
Knöllche
kostenpflichtige Verwarnung
Knütterei
Gemecker
knüttert
grummelt
Köbes
kölscher Ober, Kellner
Köh
Kühe
köhl
kühl
köhm
käme
kohm op mich ahn
kamauf mich zu
kohmen
kamen
Kölle
Köln
Kommissbruut
Kommissbrot
Kooche
Kuchen
koot
kurz
Koot drop
kurz darauf
koote
kurze
koote Botz
kurze Hose
Koote Botz
Kurze Hose
Kopp
Kopf
Köttele
Häufchen
Kouf
kauf
koum
kaum
kräät
bekam, kriegte
Kräät hä kein Zäng usenander
Bekam er die Zähne nicht auseinander
Krääte keine rin
Bekam er keine rein
Krade
Jungs von der Strasse
Krare
Kragen
Krareknopp
Kragenknopf
Kreech
Krieg
kridderer
kriegt, bekommt
krieche
weinen
kriesche
(heftig) weinen
krijje
kriegen
Kriste
kriegst, bekommst du
kriste nit
kriegst du nicht
kritt
kriegt
Kritte
kriegt er
kruffe
kriechen
kühme
stöhnen
kühms, knaatschs, kröötschs, quengels, knütters
unleidlich meckern
kulant
entgegenkommend, gefällig, verbindlich
Kumm drop
komm drauf
Kumm Kummer kumm
Komm, Kummer, komm
kumm noch drop
komme noch drauf
kumme
kommen
kumme un jonn
kommen und gehen
Kump
Schüssel, Kumpfe
Kümpche
Schälchen
kunnt
konnte
künnt
könnte
Kunnt hä d`r Bagger nit halde
Konnte er den Mund nicht halten
Kusäng
Cousin
kusch
still
küssde
kommst du
kütt
kommt
Kutt
Kommt
laache
lachen
Läächs (od. lääs)
legst
lääje Kaate
legen Karten
läät
legt
laaten se
legten sie
Lääve
Leben
labers, lalls, lömers, kalls, lästers
sich beschwerschwätzen
Lackier dat ärme Dier vür d`r Düür
Lackier deine schlechte Laune vor der Tür
Land jewinne
verschwinden, abhauen
lands
lang
Lapp op die Trumm
Schlag, Tritt kräftig auf die Trommel
Lappuhr oder/ohr
kleine, lukrative Nebentätigkeit
Läpsch
albern, auch: geringfügig
Latään
Laterne
Latäänepöhl
Laternenpfahle
Leech
Licht
Leechkejel
Lichtkegel
Leed
Lied
Leedche
Liedchen
Leeder
Lieder
leef
liefe
leet
liess
leet de Botz eraff
liess die Hose runter
Leete
liessen
leev
lieb
leever
lieber
Leevje
Liebling
Lehrer Welsch
Kölner Lehrkraft-Mythos, bei dem nichts gelernt wurde
Levverwoosch
Leberwurst
lidderlich
verkommen, verludert
liehne
leihenkoot
Liev
Leib
ligge (kann)
leiden, (mögen)
lijje
liege
lijjen op d`r Täsch
liegen auf der Tasche
Ling
Leine
liss
liegst
litt
liegt
litt em Quark
liegt im Quark, liegt tatenlos herum
löhmerije
(quälend) langsam
lommer
lass uns
Lommer
lass uns
Longerich, Bayendahl etc.
Stadtteile in, bzw. öm Köln drömeröm
löösch
läge
lööss
lässt
loosse
lassen
lööt
läßt
loot
lasst
lööt hätzensjoot eine fleeje
lässt herzensgut einen fliegen, ziehen
Loss bloode
lass bluten
loss doch jonn
mach (doch) hin
loss mer Ling
Lass mir Leine
löstich
lustig
lötsche
lutschen
Lu
Lu(dwig)
Lück
Leute
Luff
Luft
lügg
läutet
luur
schau(e)
Luur
sehen, schauen, gucken
luure
schauen, gucken
luurs
schaust, guckst
luurt
schaut
Luurt uns ahn
Schaut uns an
Lüüscht
lügt
maach
mag
Maach kein Schau
hab dich nicht so
Maach ne Puckel
Duck, krümm dich
maach samsdaachs dä Bär
lasse samstags die Sau raus
määsde
machst du
määt
macht
maat et
machte es
määt jrad
macht gerade
määt Mumm
macht Mut, gibt Kraft
määt op
macht auf, simuliert
maat sing Quante
machte seine (großen) Füsse
maat üch besser en de Bösch
macht euch besser vom Acker
määt uns Moot
macht uns Mut
määte
macht er
mach dich flöck fott
sieh zu, dass du verschwindest
Maggelmätes
Händler Martin
mahten Jecke em Rään
machten Idioten
Maren
Magen
Marienburg
vornehmer Kölner Stadtteil
Mätz
Messer
Meddaachszick
Mittagszeit
Meddachszick
Mittagszeit
Meddernaach
Mitternacht
Mehrheim
Kölner Krankenhaus mit psychiatrischer Abteilung
Memme
Titten
Mer lääven
wir leben
mer säät
man sagt
Mer sinn uns
wir sehen uns
mer waaden
wir warten
mer weede
wir werden
met all dä Köpp
mit all den geistigen Sachbearbeitern
met dinge sibbe Seele
mit deinen sieben Seelen
met Fööss un Häng
mit Händen und Füssen
mich krumm jemaat
mich krumm gemacht (gelegt)
mieh
mehr
Mieh halv Hätz
mein halbes Herz
Mieh Hätz
mein Herz
Mieh jelääv wie jeklääv
mehr gelebt als geklebt (sich renetenversichert)
Mieh Jemööt
Mein Gemüt
Mieh Kaatehuus stund op Sand
Mein Kartenhaus stand auf Sand
miestens
meistens
Milchjeschäff
Decolleté
ming
mein(e)
ming Häng
meine Hände
ming Lück
meine Leute
ming Mamm
meine Mutter
minge eezte Frönd
mein erster Freund
minge Lade
meinen Laden, Geschäft
mir han Droppe an de Häng
wörtl.: wir haben Tropfen an den Händen, schwitzen, sind nervös
Mir leefen durch de Jräver
Wir gingen über den Friedhof
Mir schwore
wir schwörten
mir weeden uns nit quitt
wir kommen nicht voneinander los
Möckeföttche
zierliche Person
modern
erfolgreich
Möhn
verbitterte alte Jungfer
molt
malt
molt üch ahn
malt euch an
mööd
müde
möödjezank
müdegezankt
möönich
willens-, entscheidungsschwach
Moos
Geld
möösch
möchte
mööt
müsste
Moot
musste
moot
musste
Möpp
Hund
Mösch
Spatz
Muul
Maul, Mund
Muur
Mauer
Muus
Maus
Nääch
Nächte
naaks
nachts
Naaks
nachts
Naakskommödche
Nachtkommödchen
Naakswind
Nachtwind
Nääl
Nägel
nada
keine Ahnung, wat dat heisst, is spanisch
Nadelühr
Nadelöhr
ne ?
nicht wahr ?
ne Jääle
ein Gelber
ne jääle Mond
ein gelber Mond
Ne Jitsch frische Jall
Ein Klecks frischer Galle
ne Jrosche dojäje
einen Groschen dagegen
ne Leeve
ein (ganz, ganz) Lieber
ne naasse Freier
ein unehrlicher Freier
Ne Püngel Ruse
ein grosser Strauss Rosen
Ne rude Jolf vum joode Rolf
ein roter Golf vom guten Rolf
ne Schoss
ein Bild von einem Mann/einer Frau
ne Stieve ohne Wiever
eine Errektion ohne Frauen
ne wärme Dauerrään
ein warmer Dauerregen
Netzströmp
Netzstrümpfe
nevve
neben
nevven dir
neben dir
Nevvenahn
nebenan
niddens mieh
nicht einmal mehr
nieht
näht
Nieselrään
Nieselregen
nimmieh mieh Bier
nicht mehr mein Bier
Nit jeder hät se dröm jefrooch
nicht jeder hat sie darum gebeten
nit mieh do
nicht mehr da
nit op Zack
nicht schlau, vorbereitet sein
nix an de Fööss
mittellos
nix mieh hüre
nichts mehr hören
noch eimol sinn
noch einmal sehen
noh
nach
noh bovve
nach oben
noh Dude
nach Toten
noh Hus
nach Hause
noh ihr jeluurt
nach ihr geschaut, gesucht
Nohdenke
nachdenken
Nohhall
Nachhall
nohjekaat
nachgekartet, nachbesprochen
nohjesinn
nachgesehen
nohluure
nachsehen, nachschauen
nohm
nach dem
Nöss
Nüsse
nüdisch
nötig
Nühmaatskraat
Proll
Nühmaatskradije Zweifel
Asoziale Zweifel
nüng
neun
Nüng Mohnd
neun Monate
Obs
Obst
och
auch
Odenung es de halve Meet
Ordnung ist die halbe Miete
Odere
Adern
off jenooch
oft genug
öm Aach
um acht
om Ärm us
auf dem Arm aus
öm de Ääd
um die Erde
om Wääch
auf dem Weg, unterwegs
ömesöns
umsonst,hier im Sinne von: kostenlos
Ömjang
Umgang
ömluurt
umlauert
Ööcher Platt
Aachener Platt, Dialekt
ooss
ass
op
auf
op alle Viere
auf allen Vieren
op d`r Luur
auf der Lauer
op d`r Zung
auf der Zunge
op dinger Steen
auf deiner Stirn
op einem Ouch
auf einem Auge
op Ies
allein
op minger Sick
auf meiner Seite
ophüre
aufhören
opjeblitz
aufgeblitzt
opjefalle
aufgefallen
opjehange
aufgehäng
opjejriffe
aufgegriffen
opjemisch
aufgemischt
opjestellt
aufgestellt
opjewaach
aufgewacht
opmisch
aufmischt
Ouch
Auge
Ouch öm Ouch
Auge um Auge
Oure
Augen
Ovendesse
Abendessen
Ovendland
Abendland
övver
über
övverhoup
überhaupt
övverläät
überlegt
övverlääv
überlebt
övverreiche
überreichen
övverschaubar
überschaubar, klein
Övverschwang
Überschwang, -mut
övversinn
übersehen
övvrich
übrig
Pääds
Pferde
paar läppche dousend Johr
ein paar lächerliche tausend Jahre
Paar Stroosse huh
(ein) paar Straassen weiter oben
Pack
Gesindel, nichtswürdiges Volk
Päffer
Pfeffer
Pandhuus
Pfandhaus
Pann
Pfanne
Pänz
Kinder
parat
zurecht, passend
pariere
gehorchen
patinajääl
patinagelb
Pief
Pfeife
Pips
Blasenentzündung
Pitter
Peter
Plaasterstein
Pflasterstein(e)
Plaat
hier: Domplatte, Gegend, in der sich viele Obdachlose aufhalten
Plackfisel
Unsauberer, mit Ausschlag, Grind, schorf behafteter Mensch
Plätzje
Spielplatz
Pluute
Klamotten, Kleider
Pootz
Tür, Pforte
Popp
Puppe
Puddel
Pudel
puddelrüh
splitterfasernackt
Pump mer dieh Rad
Leih mir dein Fahrrad
Püngel
(großes) Bündel
Pürk
Perücke
Quengeldiere verschängeliere
Quengelgeister versauen
Quetsch
Akkordeon
Quös
Kinder
Rään
Regen
Räänboge
Regenbogen
rääne
regnen
rääts
rechts
raff
herunter
Rahm
Fenster (-rahmen)
Rampeleech
Rampenlicht
Ratt
Ratte
Rattehätz
Rattenherz
Räuz
brünstiges Weib
Räuze
(allzu) lebensfrohe Frauen
Reibach
Profit
rentreck
reinzieht
Riefkooche
Reibekuchen
riess
reisse
rin
rein
Riss jekräje
Prügel bezogen
Röggelche
Roggenbrötchen
röm
rum
römjehurt
durch die Gegend korrumpiert, korrumpieren lassen
römloufe
rumlaufen
rööf
ruft
rööfsde
rufst du
rouch sich selvs en d`r Pief
raucht sich selbst in der Pfeife
Rouh
Ruhe
rüche
rieche
Rude Jolf
Roter (VW) Golf
rüsch
riecht
ruseruut
rosenrot
Rüsje
Röschen
ruud
rot
rüümp
räumt
saach
sag
Saach
Sache
saach ens
sag mal
sääs
sagst
säät
sagt
saat
sagte
Saat dä Weet
sagte der Wirt
saat dodrop sieh Jeseech
sagte daraufhin sein Gesicht
Sackjeseech
Gesichtsgulasch
Saddel
Sattel
sare
sagen
Schääl Sick
rechtsrheinisch
Schabau
Schnaps
Schäfers Kraade
(Söhne der) Unterschichtenfamilie Schäfer
schamp
schämt
Schäng
Johannes
schängen
schimpfen
Schäpp jet op
Schenk ein, mach die Gläser voll
schick
schicken, auch: sich benehmen
Schiev
Scheibe
Sching
(Geld-) Scheine
schingk
scheint
schlääch
schlecht
schläät
schlägt
schläät sing Nöss en de Pann
schlägt seine Hoden in die Pfanne
Schlabberbotze
Schlabberhosen
Schlabberungerbotze
unvorteilhafte, männliche Dessous
schlare
schlagen
Schlief
schleif
schlööf
schläft
schloofe
schlafen
schlööfs deef un jerecht
schläfst tief und gerecht
Schluffe
Pantoffeln
Schmalz
Geld
Schmier
Polizei
schmiess
schmeisst, wirft
Schmiess dä Reeme op de Orjel
Gib Gas
Schmus
Schmeichelei
Schnapp
Sonderangebot
Schnäuzer
Schnurrbart, kölscher Identifikationsnachweis
schnuuve
sniffen, koksen
Schocke
Würfelspiel
Schöddel
Schüttel
Schoof
Schaaf
Schöss
Weiber
schött
schüttet
Schröhm
Schlitz- oder Schürfwunden, Ritze, Kerben
Schrumm
Gitarre
schwaad
laber
Schwaadlappe kohm an
Quatschkopf trat an uns heran
Schwatze / Wiesse / Jääle un Ruude
Schwarze, Weisse, Gelbe und Rote
schwatze Jödel
schwarzer Gürtel
Schwatze Wäng
schwarze Wände
schwermödije
schwermütige
Schwerverdrüschte
zutiefst humorloser Mensch
se froren
sie fragen
Se han jeschwaad
sie haben geredet, getratscht
se säät
sie sagt
Se säät mir et leef nix
sie sagt mir, es liefe nichts (wär nichts zu machen)
Se sin mieh Lääve
sie sind mein Leben
se soochen us
sie sahen aus
se wooten
sie wurden
Seeleping
Seelenschmerz, pein
sei
sie
Sei fruh dodröm
Sei froh darüber
seif
seifen, schwitzen
Seiwer
hier: Schweiss, allgem.: Sabber
selver enjebrock
selber eingebrockt
sibbe lau Lüffje
sieben laue Lüftchen
sick
seit
Sick
Seite
Sick an Sick
Seite an Seite
sick Johre
seit Jahren
sieb
siebt
sieh
sein
Sieh Lääve
sein Leben
sieh Rühr verlaat
sein Rohr verlegt (derbe Umschreibung für Geschl.verkehr)
Siel
Seele
simmir
sind wir
sin am belle
bellen, rufen, quengeln
Sing
seine
sing dreckelije Laach deit wieh
sein schmutziges Lachen tut weh
singem
seinem
sinn
sehen
Sinn sin
Sinn sein
sinn...us
sehe...aus
skalpierte Bär
geschorener, weiblicher Intimbereich
smogjäle
smoggelben
Sonnesching
Sonnenschein
söns wörs
sonst wärst
sööch
sähe
sooch
sah
soochen us
sahen aus
söök
sucht
sööks
suchst
sööss
süss
sooss
sass
Soossen
sassen
Späumanes
Figur aus dem Hennesjen Theater mit feuchter Aussprache
Speejel
Spiegel
Spill
Spiel
spille däät
spielte, spielen täte
spillen
spielen
spills
spielst
spingkse
lauernd gucken, spionieren
spöle
spülen, gurgeln
Stään
Stern
Stäänbild
Sternzeichen
Stääneschnee
Sternenschnee
Stäänklore Naach
sternklare Nacht
staatse jraue Panther
prächtig gekleideter, vitaler, älterer Herr
Stadtgarten
Kölner Veranstaltungsort mit damals öko-orientierter Küche
Stand op
Steh auf
Steen
Stirn
stief
betrunken, stoned
stiefstaats
herausgeputzt
stimp
stimmt
stipp
knufft
stonn
stehen
stoppe ming Söck
stopfe (flicke) meine Socken
Strickstrump
Lokal in der Kölner Altstadt mit legendären Jazzfrühschoppen
Strooss
Strasse
Stroosseleech
Strassenlicht
strunze
angeben
Stuff
Stube, Bude
stünd
stände
Stund hä
stand er
Stunds
standst
stuppe
stossen
stürb
höchstwahrsch.: Konjunktiv Futur (jiddet normal janit)
Stuss
Quatsch, Blödsinn
Stüssje
Stüssgen, nicht mehr existierender Feinkostsupermarkt
su joot
so gut
Süch ahn
Sieh an
süff sich fädich
trinkt eindeutig zu viel
süht
sieht
sumb
summt
suure Wing
saurer Wein
treck
ziehe
Treck dä Jeck fott
Zieh den Verrückten weg
Treck se parat
zieh sie (dir) zurecht
trecke
ziehen
trecken
ziehen
trecks
ziehst
trick sei
zieht sie
Trieneshow
Transvestitenshow
troofen
trafen
trook
zog
Trottoir
Bürgersteig
tuppe
lukratives Kartenspiel
Tüüt
betäubungsmittelhaltige Zigarette
üch
euch
Ühm
Onkel
ühr
eure
Uhrzick
Uhrzeit
un dann jangk en et Meer
und dann geh ins Meer
un jetz sin die Ping ding
und jetzt ist die Pein dein
Unge
unten
unge
unten
unger
unter
unger d`r Ääd
unter der Erde
Ungerbötzje
Unterhöschen
Ungerhembsrändche
unterer Unterhemdsrand
ungerm Ärm
unterm Arm
ungerm Daach
unterm Dach
ungerm Häubche
unter der Haube, verheiratet
Ungerm Häubche
unter der Haube, verheiratet
ungerm letzte Hemb
unterm letzten Hemd
Ungerschriev
unterschreib
unjefrooch
ungefragt
Us d`r Ääd
aus der Erde
us d`r Düür
aus der Tür
us d`r lamäng
aus dem Stehgreif
Us em Nix
aus dem Nichts
Us Jlas
Aus Glas
us joodem Huus
aus gutem Hause
us purem Frack
aus reiner Niedertracht
us singer Fott schingk de Sonn
aus seinem Arsch scheint die Sonne
Us steich dä eezte Fätz un säät
aus steigt der erste Bursche und sagt
usjespäut
ausgespuckt
ussieht
aussieht
usstonn
ausstehen
Väädel (eigentlich: Veedel)
Viertel, Revier
Veedelszochstrüüssje
Viertelszugsträusschen (begehrtes Wurfmaterial der karnevalistischen Stadtteilzüge)
Veezehn
vierzehn
veezehn Daach
vierzehn Tage
veezich
vierzig
verblose
lustvoll ausgegeben
verdeilt
verteilt
verdeis
irrst, vertust
Verdötschte
Verrückte
Verdrääch
Verträge
verdrage künne
vertragen können
verdröschte
vertrocknete
verdrüsch
vertrocknet, einsilbig
vererv
vererbt
verhoup
überhaupt
vermaach
vermacht, zugesteckt
vermeede
vermieten
verrode
verraten
verroode
verraten
verröt
verrät
versaach
versagt
verschängeliere
verunstalten
verstonn
verstehen
Verzäll
Gespräch
verzällt et Jäjedeil
erzählt das Gegenteil
verzallt, jetraatsch
(weiter-) erzählt
Vierunveezijer
44er
Vollmondsching
Vollmondschein
vörre
vorne
Vringmaschin
Wäscherei-Apparatur zum Auswringen nasser Wäsche
vun d`r Zupp jeschäpp
von der Suppe (ab)geschöpft
vun hinge em Stonn
von hinten im Stehen
vür
vor
vür 2 Mohnd
vor zwei Monaten
vür d`r Düür
vor der Tür
vürbestroof
vorbestraft
Vürhäng vür
Vorhänge zu
Vürschlaachhammer
Vorschlaghammer
Vürstadt
Vorstadt
vürstelle
vorstellen
wer
wä hück
wer heute
Wä lääf vun Angks
wer lebt von Angst
Wä määt dat jetz he fott
Wer macht das jetzt (hier) weg
wä nix weed weed Poet
wer nichts wird, wird Poet
Wä stirv vür Moot
wer stirbt vor (lauter) Mut
waade
warten
waaden
warten
wääss
wächst
waasse
wachsen
waassen
wachsen
waat
wartet
waggelnse
wackeln sie
Waisehüüser
Waisenhäuser
wäje einem Doll
wegen eines Verrückten
Wäng
Wände
wärm
warm
wat koss
was kostet
Wat soll sin
was soll sein
weed
wird
weed ich dich finge
werde ich dich finden
weed schnell d`r Riejel vürjemaat
wird schnell abgeschlossen
weede
werden
Weet
Wirt
welle
wollen
Wemmer
wenn man
wemmer
wenn man
wenn do dräums
wenn du träumst
wenn minge Düvel stirv
wenn mein Teufel stirbt
Wennde eine weede wills
wenn du jemand werden willst
wick
weit
wick övver dressich
weit über dreissig
wieh
weh
wiehdeit
wehtut
wiess
weiss
Wiesu sinn all ming Frönde us
wieso sehen all meine Freunde aus
Wiev
Weib
Wiever
Wei...äh, Frauen
Wiggejass
Weidengasse
wigger
weiter
wiggerjeht
weitergeht
wiggerjonn
weitergehen
Wing
Wein
winnijer
weniger
Wllsöck
Wollsocken
wöhle
wühle
wohr
wahr
wööd
würde
wood
wurde
wöödich römjehurt
wütend (verzweifelt) rumgepoppt
wööds
würdest
Woosch
Wurst
Woot
mit offenen `o` gesprochen: Wort; sonst: Wut
wor
war
wor dat jrad
war das gerade
wore mer
waren wir
Wöre mer nit hätte mer doch dann wör hä noch
Wären wir nicht...hätten wir doch...dann gäb es ihn noch
wören
wären
worerer
war
Zahnping
Zahnschmerzen
Zäng
Zähne
zängk
zankt, neckt
zänke
zanken, necken
zapp
zapft
Zappsäul
Zapfsäule
Zeddel
Zettel
zehn Mill
zehn tausend
zibinge
schmächtige
Zick
Zeit
Zick für üch
Zeit für euch
ziddert vill ze vill
zittert viel zu viel
ziggisch
beizeiten, pünktlich
Zimp
Zimt
Zinter Klös
(Sankt) Nikolaus
zojemaat
zugemacht
Zoot
Sorte
zum allereezte Chrissfess
zum allerersten Christenfest
zum eezte Mol
zum ersten Mal
zum Laache
zum Lachen
Zupp die Kraad fott
Zupf den Rohling weg
Zweimol durch de Seif jerannt
mit allen Wassern gewaschen